STOFFWECHSEL + VERDAUUNG

Der Stoffwechsel des Pferdes wird heutzutage haltungs- und fütterungsbedingt besonderen Belastungen ausgesetzt. Ursprünglich sind Pferde Steppenbewohner – Verdauungsapparat und Stoffwechsel sind auf karge Wiesen ausgerichtet. Unsere Wiesen allerdings sind oft zu üppig und gehaltvoll für die Pferde, was zu Stoffwechselproblemen führen kann.

Zudem ist das Pferd ein Dauerfresser – sein Magen ist auf eine ständige Nahrungszufuhr ausgerichtet – es frisst in freier Wildbahn bis zu 18 Stunden am Tag. Daher wird im Magen des Pferdes ständig und ununterbrochen Magensäure produziert. Diese ist aggressiv und kann, wenn sie nicht durch entsprechendes Futter neutralisiert wird, die Magenwand angreifen. Lange Fresspausen können daher Magenreizungen und im schlimmsten Fall Koliken auslösen.


Durch eine möglichst artgerechte Haltung und Fütterung lassen sich solche Probleme vorbeugen. Sind bestimmte Stoffwechsel und Verdauungsfunktionen bereits aus dem Gleichgewicht, kann man das Pferd durch richtig ausgewählte Ergänzungsfuttermittel unterstützen.

Ergebnisse 1 - 28 von 28

Warenkorb


Warenkorb

Sponsoring

Wir unterstützen folgende Projekte:


Equiwent

Horses for Orphans